Aufrufe
vor 3 Monaten

42-2021 Aktuell Obwalden

  • Text
  • Stellen
  • Immobilien
  • Veranstaltungen
  • Lungern
  • Sachseln
  • Kerns
  • Alpnach
  • Wwwaktuellcom
  • Giswil
  • Oktober
  • Obwalden
  • Einkaufscenter
  • Telefon
  • Nichtkumulierbar
  • Derbon
  • Rabatt
  • Sarnen
Aktuell Obwalden Gratis jede Woche in alle Haushaltungen von Obwalden. Immobilien, Veranstaltungen und Stellenmarkt.

AKTUELL UNTERWEGS Im

AKTUELL UNTERWEGS Im Frühtau zur Migros Morgens gibt die Filialleiterin den Wetterbericht durch. UndTrauben können nerven. Warum? Wir erfahren es beieinem exklusiven Besuch. Am frühen Morgen, wenn sich andere noch den Schlaf aus den Augen reiben, setzt sich Beatrice Herrmann in ihrem Büroans Mikrofon und gibt die Tagesnews an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Migros Sarnen durch. Ihre Ansage beginnt für Aussenstehende mit einer Überraschung –dem Wetterbericht. Woher um alles in der Welt soll das die Belegschaft interessieren? «Wichtiger,als man denkt», sagt sie lachend.Dochdazu später mehr. Filialleiterin Beatrice Herrmann gewährt uns einen Einblick hinter die Kulissen der Filialleiterin Beatrice Herrmann gibt die Morgennews durch –mit Wetterbericht. Migros Sarnen. Denn wenn gegen 8Uhr die ersten Kunden eintrudeln, ist das Leben im Sarnen-Center schon längst erwacht. Die Vollprofis unter den Frühaufstehern sind die Chauffeure: Bereits um 5Uhr liefern die ersten Lastwagen frische Waren an–von der Ananas bis zum Zanderfilet. Etwa 20 Mitarbeiterinnen –Frauen klar in der Überzahl –sind ab 6Uhr in der Filiale. Ihre Hauptaufgabe ist es, die angelieferten Frischprodukte auszupacken und die Regale aufzufüllen. Für sie ist das Alltag. Für einen Besucher dagegen, der ausnahmsweiseals Zaungast dabei sein darf, mutet die Szene seltsam an. Noch brennen nicht alleLichter,die meisten Gänge sindmenschenleer,die Kassen unbedient. SaubereBöden –auch tagsüber Emsiges Treiben herrscht in der Früchteund Gemüseabteilung und bei den Backwaren. Dutzende Plastikharassen stapeln sich hier –gefüllt etwa mit Berlinern, Trauben und Eichblattsalaten. «Natürlich muss nicht alles von Grund auf neu aufgefüllt werden», erklärt Beatrice Herrmann. Nur wenige Frucht- und Gemüsesorten, die tagsüber in der Auslage liegen, müssen über Nacht in den Kühlraum. «Übers Wochenende dagegen wird vieles weggeräumt und gekühlt», erklärt eine Mitarbeiterin, die gerade frische Trauben auspackt. Trauben gehören übrigens nicht zu den Lieblingsprodukten des Personals. Wenn später die Kunden zugreifen, fallen rasch die ersten Beeren zu

Bald geht es los: Die Gittertore werden hochgefahren. Boden und werden zertreten, wenn man sie liegen lässt. «Das klebt dann fürchterlich», sagt Beatrice Herrmann. Deshalb wird die Migros Sarnen nicht nur abends nach Ladenschluss gründlich von einer Putzequipe sauber gemacht. Auch tagsüber sorgt das Personal für Reinlichkeit. Während des fleissigen Auspackens der Frischprodukte am Morgen können die Mitarbeiterinnen gleich frühstücken und sich zwischendurch ein frisches Gipfeli oder ein paar Brombeeren in den Mund stecken... Nein, das ist natürlich Quatsch! «Wir haben da klareRegeln», erklärtBeatrice Herrmann. Migros-Angestellte müssen ihre Produkte ganz normal kaufen und den vollen Preis zahlen. Ganz ohne «Goodie» müssen sie aber nicht auskommen: «Angestellte erhalten mehr Cumulus-Punkte.» Wie reguläre Kunden können sie entscheiden, ob sie via Self-Scanning oder ganz klassisch ander Kasse zahlen. «Etwa 45 Prozent des Umsatzes läuft heute über das Self-Scanning», erklärt Beatrice Herrmann. Dass dereinst die bedienten Kassen abgeschafft werden, sei Treue Seele:Seit der Eröffnung vor45Jahren arbeitet Rita Avdyli für die Migros Sarnen. Bilder:ve

Archiv Aktuell Obwalden