Aufrufe
vor 2 Monaten

Aktuell Obwalden 50-2017

  • Text
  • Sarnen
  • Dezember
  • Telefon
  • Alpnach
  • Sachseln
  • Frohe
  • Festtage
  • Kerns
  • Januar
  • Stans
Aktuell Obwalden Gratis jede Woche in alle Haushaltungen von Obwalden. Immobilien, Veranstaltungen und Stellenmarkt.

Alpnach, Bahnhofplatz

Alpnach, Bahnhofplatz Tel. 041 670 06 06 ab 8Uhr Kaffee, Gipfeli und Sandwiches Prognose Meteotest Bern C° min. | C° max. Freitag Samstag Sonntag Montag Alpennordseite 2° | 5° -1° | 2° -2° | 1° -2° | 0° Alpensüdseite 1° | 4° 2° | 7° 2° | 6° 1° | 5° Wir danken unseren geschätzten Kunden für Ihr Vertrauen und wünschen allen Frohe Festtage malerhinter@bluewin.ch

Kurs Palliative Care: Schwerkranke und Sterbende begleiten Palliative Care ist in aller Munde: Bund und Kantone fördern Palliative Care im Rahmen einer nationalen Strategie. Ziel der Palliative Care ist es, Beschwerden und Symptome zu lindern, damit das Wohlbefinden und die Lebensqualität der schwerkranken und/oder sterbenden Person und ihrer Angehörigen so gut wie möglich sind. Auch in Ob- und Nidwalden werden konkrete Massnahmen umgesetzt. Vorne mit dabei ist auch das Schweizerische Rote Kreuz Unterwalden. Nächstes Jahr wird der Kurs Palliative Care in der Langzeitpflege, auf Grund der positiven Rückmeldungen und der grossen Nachfrage gleich zweimal durchgeführt: Ein erster Kurs findet von Januar bis März statt, ein zweiter von Oktober bis Dezember 2018. «In dieser Weiterbildung wird praxisnahes Grundwissen vermittelt und erarbeitet. Der Kurs ermutigt, stärktund befähigt, sich auf die Welt kranker und sterbender Menschen einzulassen und sie als Menschen bestmöglich zu unterstützen», erklärt Hedi Wallimann, Leiterin Bildung beim SRK Unterwalden. Auch Themen wie Selbstbestimmung oder Spiritualität sowie rechtliche und ethische Grundlagen in der Palliative Care werden dabei angesprochen. Rückblickend auf den letzten Kurs bilanziert die Teilnehmerin Barbara Zanzinger: «Seit ich den Kurs besucht habe, gehört für mich das Sterben auch zum Leben. Sterben ist für mich kein Tabuthema mehr. Menschen in einer Palliative Care Situation zu begleiten, ist für mich eine grosse Bereicherung und relativiert alltägliche Situationen. Wir helfen. Mein bleibender Eindruck sind die kompetenten Kursleiterinnen. Sie strahlen sehr viel Kompetenz und Menschlichkeit aus.» In der Begleitgruppe von schwerkranken und sterbenden Menschen in Nidwalden stehen momentan 23 Frauen und ein Mann zur Entlastung der Angehörigen zur Verfügung. «Für die Sterbebegleiterinnen und -begleiter, die oft nicht aus der Pflege kommen, sind die Grundkenntnisse der Palliative Carewichtig. Dieses Grundwissen vermittelt Sicherheit», sagt die Präsidentin der Begleitgruppe, Christina Zenhäusern. Der Kurs richtet sich aber nicht nur an ehrenamtliche Sterbebegleiter, sondern an alle Interessierten, die sich mit dem Thema auseinander setzen möchten. Er wird von zwei Fachpersonen geleitet. Der nächste Kurs beginnt am 12. Januar 2018. Insgesamt sind sieben Kurstage geplant. Kursort, Auskunft und Anmeldung: SRK Unterwalden Nägeligasse 7/Postfach 936 6371 Stans 041 500 10 80 info@srk-unterwalden.ch

Sarnen Dezember Telefon Alpnach Sachseln Frohe Festtage Kerns Januar Stans

Archiv Aktuell Obwalden

Aktuell Obwalden 03-2018
Aktuell Obwalden 02-2018
Aktuell Obwalden 01-2018
Aktuell Obwalden 51-2017
Aktuell Obwalden 50-2017
Aktuell Obwalden 49-2017
Aktuell Obwalden 48-2017
Aktuell Obwalden 47-2017
Aktuell Obwalden 46-2017
Aktuell Obwalden 45-2017
Aktuell Obwalden 44-2017
Aktuell Obwalden 43-2017
Aktuell Obwalden 42-2017
Aktuell Obwalden 41-2017
Aktuell Obwalden 40-2017
Aktuell Obwalden 39-2017
Aktuell Obwalden 38-2017
Aktuell Obwalden 37-2017
Aktuell Obwalden 36-2017
Aktuell Obwalden 35-2017
Aktuell Obwalden 34-2017
Aktuell Obwalden 33-2017
Aktuell Obwalden 32-2017
Aktuell Obwalden 30-2017
Aktuell Obwalden 29-2017
Aktuell Obwalden 28-2017
Aktuell Obwalden 27-2017
Aktuell Obwalden 26-2017
Aktuell Obwalden 25-2017
Aktuell Obwalden 24-2017
Aktuell Obwalden 23-2017
Aktuell Obwalden 22-2017
Aktuell Obwalden 21-2017
Aktuell Obwalden 20-2017
Aktuell Obwalden 19-2017
Aktuell Obwalden 18-2017
Aktuell Obwalden 17-2017
Aktuell Obwalden 16-2017
Aktuell Obwalden 15-2017
Aktuell Obwalden 14-2017
Aktuell Obwalden 13-2017
Aktuell Obwalden 12-2017
Aktuell Obwalden 11-2017
Aktuell Obwalden 10-2017
Aktuell Obwalden 09-2017
Aktuell Obwalden 08-2017
Aktuell Obwalden 07-2017
Aktuell Obwalden 06-2017
Aktuell Obwalden 05-2017
Aktuell Obwalden 04-2017
Aktuell Obwalden 03-2017
Aktuell Obwalden 02-2017
Aktuell Obwalden 01-2017
Aktuell Obwalden 51-2016
Aktuell Obwalden 50-2016
Aktuell Obwalden 49-2016
Aktuell Obwalden 48-2016
Aktuell Obwalden 45-2016
Aktuell Obwalden 39-2016
Aktuell Obwalden 37-2016
Aktuell Obwalden 34-2016
Aktuell Obwalden 33-2016
Aktuell Obwalden 30-2016
Aktuell Obwalden 29-2016
Aktuell Obwalden 28-2016
Aktuell Obwalden 27-2016
Aktuell Obwalden 26-2016
Aktuell Obwalden 23-2016
Aktuell Obwalden 21-2016
Aktuell Obwalden 20-2016
Aktuell Obwalden 19-2016
Aktuell Obwalden 18-2016
Aktuell Obwalden 12-2016
Aktuell Obwalden 11-2016
Aktuell Obwalden 10-2016
Aktuell Obwalden 09-2016
Aktuell Obwalden 08-2016
Aktuell Obwalden 07-2016
Aktuell Obwalden 05-2016
Aktuell Obwalden 04-2016
Aktuell Obwalden 03-2016
Aktuell Obwalden 02-2016
Aktuell Obwalden 01-2016